Extreme Typen: Klebstoffe für besondere Bedingungen

Haben Sie schon mal von Klebstoffen für Temperaturen weit über 100 Grad, für feuchte Umgebungen, ja sogar für Klebungen unter Wasser gehört? Falls nein, ändert sich das jetzt. Wir stellen Ihnen ein paar „Super-Kleber“ vor, die selbst extremen Bedingungen standhalten.

Worauf es bei der Klebstoffwahl ankommt

Kleben ist schon eine tolle Sache. Kein aufwändiges Bohren, Schrauben, Nieten oder Schweißen – einfach nur etwas Klebstoff und schon lassen sich ganz unkompliziert die verschiedensten Materialien miteinander verbinden. Praktisch, oder? Das meinen mittlerweile auch viele Industriezweige, weshalb die moderne Verbindungstechnik heute fast überall zum Einsatz kommt. Sei es in der Automobilbranche, der Produktion von Konsumgütern, der Serienfertigung und in vielen weiteren Bereichen. 

So vielseitig die Einsatzgebiete beim Kleben sind, so vielseitig ist auch die Auswahl an Klebstoffen selbst. Dass es nicht einen Klebstoff für alles geben kann, haben wir Ihnen bereits in einem anderen Beitrag aus dieser Reihe erklärt.

Bei der Klebstoffwahl ist nicht nur zu bedenken, welche Materialien miteinander verbunden werden sollen, sondern auch welcher Art von Belastung die Klebung hinterher ausgesetzt ist. Je nach Umgebung kann es sein, dass der Klebstoff besonders feuchtigkeitsbeständig, hitzeresistent, elastisch etc. sein muss.

Klebstoff-Profi WEICON weiß um diese ganz verschiedenen Umweltbedingungen und hat deshalb spezielle Klebstofftypen entwickelt, die gut damit zurechtkommen. Nachfolgend stellen wir Ihnen ein paar davon vor.

Extreme Typen – eine Auswahl

Für hohe Temperaturen – VA 180 HT + Easy-Mix 180 HT

Zwei Klebstofftuben stehen neben einer geöffneten Lampe
Der einkomponentige Sekundenklebstoff VA 180 HT wurde für Anwendungen im Hochtemperaturbereich entwickelt und ist bis +180 °C temperaturbeständig.

Der Klebstoff eignet sich insbesondere für die Fixierung von Teilen, die starken Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, wie beispielsweise in der Nähe von laufenden Motoren. VA 180 HT kann in den verschiedensten Industrien zum Einsatz kommen, wie im Lampen- und Leuchtenbau oder in der Produktion von Küchen- und Elektrogeräten.

Bleiben wir noch kurz bei Klebstoffen, denen Temperaturen bis 180 °C nichts ausmachen. Dazu gehört auch der zweikomponentige Epoxyd-Klebstoff Easy-Mix HT 180. Kurzfristig schafft dieser Typ sogar bis +230 °C. Der hochviskose, stoß- und schlagfeste Easy-Mix HT 180 eignet sich besonders für die Verklebung von Metall und kommt aufgrund der hohen Temperaturbeständigkeit gerne in Bereichen zum Einsatz, wo Bauteile später thermolackiert (pulverbeschichtet) werden.

Für feuchte Umgebungen – VA 200 HR

Ein Mann trägt Klebstoff auf Fußfassungen auf, um etwas zu reparieren.
Konzentrieren wir uns nun auf eine andere extreme Bedingung – nämlich Feuchtigkeit. Der Sekundenklebstoff VA 200 HR zeigt auch nach mehreren Tagen konstanter Einwirkung von Feuchtigkeit und Wärme eine gleichbleibende Leistungsfähigkeit. Unterschiedliche Witterungsverhältnisse steckt er bedenkenlos weg.

Beispielsweise kann der VA 200 HR im Rohr- und Leitungsbau, in der Konstruktion von Küchen- und Elektrogeräten, im Behälter- und Apparatebau, in der Lüftungs- und Klimatechnik, im Garten- und Landschaftsbau oder im Sanitärbereich zum Einsatz kommen.

Er eignet sich für die verschiedensten Anwendungen, wie zur Befestigung der Steuerungseinheit in einer Spülmaschine, zur Anfertigung von Dichtungen für Betonrohre, zur Montage von Accessoires in Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit, wie in Küchen oder Badezimmern oder zur Befestigung von Teilen für den Outdoor-Sport, wie beispielsweise Gummiprofile auf einem Snowboard.

Für Unterwasseranwendungen – Repair Stick Aqua

Ein Taucher reicht einem anderen Mann eine kleine Klebstofftube an
Dass es feuchtigkeitsbeständige Klebstoffe gibt, überrascht Sie vielleicht nicht unbedingt. Schließlich sind bei Ihnen zu Hause die Fugen von Dusche, Badewanne und Co. mit Silikon versiegelt. Zugegeben, Silikone werden streng genommen als Dicht- und nicht als Klebstoffe bezeichnet, dennoch bleibt das Prinzip gleich. Aber können Sie sich auch vorstellen, dass es Klebstoffe für Unterwasseranwendungen gibt?

Der keramisch gefüllte Repair Stick Aqua hält, was sein Name verspricht. Er eignet sich unter anderem zum schnellen Ausbessern und Abdichten von Rissen, Löchern, Leckagen und Undichtigkeiten an Wassertanks, in Sanitäreinrichtungen und in Schwimmbädern. Nasse Umgebungen machen dem Repair Stick also gar nichts aus. Die Verarbeitung kann sogar unter Wasser erfolgen.

Es gibt noch so viele mehr

Bei den vorgestellten Klebstofftypen für extreme Bedingungen handelt es sich nur um eine kleine Auswahl. WEICON bietet für jedes Klebproblem die richtige Produktlösung an. 

Da wäre zum Beispiel noch der VA 250 Black – ein hochtemperaturbeständiger, feuchtigkeitsunempfindlicher und restelastischer Sekundenkleber. Darüber hinaus gibt es noch das Pipe Repair-Kit für schnelle Notfall-Reparaturen an defekten Rohrleitungen. Oder den Acrylat-Strukturklebstoff Easy-Mix RK-7300, der selbst niederenergetische Kunststoffe, wie PE oder PP verklebt. Die Liste ließe sich noch sehr weit fortsetzen.

Heißt also, ein Blick in die WEICON Produktwelt lohnt sich auf jeden Fall, wenn Sie auf der Suche nach einem speziellen Klebstoff für Ihre Anwendung sind. Der WEICON Klebstoff-Finder unterstützt Sie bei der Suche nach dem richtigen Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.